VERSCHIEDENES

FLUGABENTEUER / VERSCHIEDENES / Lebersdorfer Johann

Für 80 Jährigen Modellflieger erfüllt sich Lebenstraum

Leidenschaft Flugzeug Modelle

Anlässlich des 80. Geburtstages ging für den Haager Johann Lebersdorfer – Jahrgang 1928 – ein Lebenstraum in Erfüllung. Als 16 jähriger musste er noch in den Krieg einrücken und da war es sein unbedingtes Ziel Jagdflieger zu werden. Das jähe Kriegsende machte aber einen Strich durch die Rechnung. So wurde es eben die Modellfliegerei die er seit immer und Ewig mit Leidenschaft betreibt. Etwa 100 Modellflugzeuge hat er im Laufe der Zeit gebaut. Zuerst kleine, später ganz große Modelle, um die 3 Meter Spannweite. Und alle nach Plan gebaut und nicht als vorgefertigter Baukasten. Besonders angetan haben es ihm komplizierte historische Modelle und ehemalige Kriegsflugzeuge. Etwa 20 dieser Raritäten lagern in seiner viel zu kleinen Dachbodenwerkstätte in Haag.

Als aktives Mitglied des Modellfliegerclubs Albatros Wallsee haben viele Nachwuchsflieger bei Johann Leberstorfer das Modellbauen und Modellfliegen gelernt. So mancher Junge kann sich den rüstigen 80 Jährigen zum Vorbild nehmen. So auch Ewald Grabner der mit seinem Vater seit Jahren abenteuerliche Flüge in Europa, Orient und Afrika unternimmt. Vor 2 Jahren haben die beiden als erste Menschen das Mittelmeer mit einem Sportflugzeug umrundet, vor kurzem sind sie auf 12 Inseln in der Nord- und Ostsee gelandet. In den Augen des 4 Jahrzehnte erfahrenen Piloten Wolfgang Grabner ist Modellfliegen viel schwieriger als ein richtiges Flugzeug zu steuern. Als es darum ging nach mehreren Kleinen auch ein Großmodell zu bauen, pilgerte auch Ewald zu Herrn Lebersdorfer. Dieser unterstützte ihn mit seiner großen Erfahrung und war auch aktiv beim Jungfernflug dabei.

Über dem Salzkammergut

Als Dank erfüllte das Pilotenduo Herrn Lebersdorfer zu seinem 80. Geburtstag einen Lebenstraum. Nämlich die Flugzeuge die er als Modell baut in Wirklichkeit zu sehen. Dass ist nur bei Red Bull im Hangar 7 und 8 in Salzburg möglich. Standesgemäß flogen die drei mit einer Piper Archer von Seitenstetten nach Salzburg. Im Hangar 7 + 8 gab es viel zu bestaunen: Alphajet, Cessna Caravan, Piper Super Cup, DC-6 von Marschall Tito, Mitchell B-25 Bomber, Corsair, Falcon, Bo-105 und viele andere. Alle Flugzeuge sind im betriebsbereiten Zustand und  flugfähig. Johann Lebersdorfer genoss es sichtlich die Objekte seiner Begierden einmal im Original zu sehen.
Nach ausgiebiger Besichtigung starteten die drei Flugbegeisterten wieder Richtung Heimat. Der Flug führte sie über den Zellersee, Fuschlsee, Mondsee, Attersee und Traunsee und über die dazwischen liegenden Gebirgszüge. Bei herrlicher Sicht war auch das ein einzigartiges Erlebnis für den flugbegeisterten 80 Jährigen.
So erfüllten sich an einem Tag gleich zwei fliegerische Träume und hoch motiviert freut sich Johann Lebersdorfer wieder auf seine eigenen Modellflug Aktivitäten. Es ist zu hoffen, dass er dieses interessante Hobby noch lange ausüben kann, aber auch dass er seine Erfahrung weiterhin an die Jugend weitergibt.

Text: Wolfgang Grabner
Foto: Ewald Grabner

Bildergalerie

Klicken Sie auf die Bilder für vergrößerte Darstellungen.

Leidenschaft Flugzeug Modelle
Ehrenrunde über Haag
Im "richtigen" Flugzeug
Landeanflug Salzburg
Abstellfläche Salzburg
Hangar 7
Hangar 8
Alpha Jet
Mitchel Bomber
Corsair Jagdflugzeug
DC6 von Marschall Tito
Falcon 900 von Hr. Mateschitz
Attersee
Schloss Orth
Wieder in Seitenstetten